Toro Babies Home 2019

Jochen Meger
Mother Rosette und Racheal
Herr Gockenbach und Sabine Pühl

Januar 2019

Liebe Freunde und Unterstützer des Toro Babies Home,

nur wenige Tage nach unserer Rückkehr aus Uganda ist mein lieber Mann Jochen für uns völlig unerwartet und plötzlich am 26. Dezember in Ottenstein verstorben. Das letzte Badezimmer im Waisenhaus hat er noch renovieren können und nun sitzt er irgendwo da oben mit Baby Mathias auf seinem Schoß und schaut sich sein Werk an! Wir können es immer noch nicht fassen und sind sehr traurig. Im Juni wird seine Urne auf Kluges Guest Farm/Uganda, da wo er die letzten Wochen verbracht hat, im Rahmen einer afrikanischen Trauerzeremonie im Beisein all seiner afrikanischen Freunde beigesetzt und wir gönnen ihm dann die letzte Ruhe.

So wie Jochen es gewollt hätte, haben wir auf Blumenspenden anlässlich der Trauerfeier zugunsten einer Spende für das Toro Babies Home verzichtet. Wir sind überwältigt und tief berührt, dass über 4400 € aus diesem Anlass auf dem Vereinskonto von Partnerschaft Gesunde Welt e.V. eingegangen sind. Ganz herzlichen Dank dafür an alle lieben Spender!

Zusammen mit den Zuwendungen für das verstorbene Baby Mathias können wir nun das dringend benötigte neue Fahrzeug für das Waisenhaus anschaffen. Der alte Bulli stammt aus dem Jahr 1988. Die ständigen Reparaturen verursachen extreme Kosten und wir sind auf ein funktionierendes Fahrzeug angewiesen, wenn wieder einmal notfallmäßig eines der Kinder in ein Krankenhaus gebracht werden muss. Daneben werden mit dem Auto die Lebensmittel für das Babies Home transportiert.

Matron Betty und Father Joseph begeben sich nun auf Fahrzeugsuche.

30.01.2019 Calw, ein neuer Rollstuhl für Racheal

Während unseres Besuchs im Waisenhaus Dezember 2018 zeigte mir Mother Rosette die bereits offenen Druckstellen an Racheals Armen, verursacht durch den nunmehr viel zu kleinen Rollstuhl. Hier müssen wir dringend handeln. Nach unserer Rückkehr schrieb ich unserer Physiotherapeutin Fiona Beckerlegge eine Email und bat um Rat wegen eines neuen Rollstuhls für Racheal. Fiona hatte den jetzigen Rollstuhl in Großbritannien organisiert und sie sandte mir Fotos von geeigneten Therapiestühlen, die ich an unsere Multipurposeperson im Verein Partnerschaft Gesunde Welt e.V., Sabine Pühl, weiterleitete.

Sabine erfragte noch kurz Größe und Gewicht von Rachael und bereits einen Tag nachdem sie diese Infos bekam, erhielt ich die freudige Nachricht, dass uns Herr Gockenbach vom Sanitätshaus Reutter in Calw einen wunderschönen Rollstuhl im Wert von 1200 € spendet. Damit hatte ich nicht gerechnet.

Lieber Herr Gockenbach, das Toro Babies Home und ich bedanken uns sehr herzlich für Ihre Großzügigkeit. Wir sind sehr froh, dass wir Racheals Situation durch Ihre Spende erleichtern können. Der Stuhl soll bereits im Februar im Container nach Kampala versandt werden. Und ich bin sicher, dass Racheal das fröhliche und kindgerechte Maigrün sehr gefallen wird. Ich möchte Sie hiermit gerne zu unserer Mitgliederversammlung am 26.04.2019 um 18:30 Uhr in das Klinikum Sindelfingen einladen. Eine Referentin aus Uganda wird u.a. über unser Krankenhausprojekt berichten. Dann kann ich mich auch noch einmal persönlich bei Ihnen bedanken.

Liebe Sabine, sei herzlich umarmt und bedankt, dass du deine organisatorischen und netzwerkenden Fähigkeiten wieder einmal erfolgreich unter Beweis gestellt hast.

 Marina Meger