Brauchwasser-Solaranlagen

Firma Solar Construct baut die erste Anlage auf das Dach der Gynäkologie  (Foto Janet Harbauer)
Eben Afrika! Die ersten drei Solaranlagen sind endlich auf dem Rubaga-Dach! Im September!!!
Kisubi-Hospital

Bei dem Besuch von Wolfgang Fischer und Heiner Stepper in Uganda im Januar/Februar 2012 wurde gemeinsam mit den Geschäftsführern des Rubaga-Hospitals und des Kisubi-Hospitals sowie mit Franz Eichinger, dem Geschäftsführer der Firma Solar-Construct, vereinbart, dass insgesamt acht 300-Liter-Warmwasser-Solaranlagen installiert werden.

Sechs kommen insbesondere den Schwangeren und Müttern sowie dem Operationssaal im Rubaga-Hospital zugute, zwei erfüllen im kleineren Kisubi-Hospital denselben Zweck.

Das Angebot der Firma Solar-Construct war das wirtschaftlichste. Positiv erschien uns auch, dass die Firma einem Österreicher gehört, der seit 1995 in Uganda verheiratet ist und der das Zertifikat besitzt, das nötig ist, um 50% Subvention von der ugandischen Regierung zu erhalten, die es derzeit beim Einbau von Solaranlagen auf Hotel- und Krankenhausdächern gibt. So beteiligt sich jetzt die Regierung zu 50%, der Verein zu 40% und die Krankenhäuser jeweils zu 10%.

Aber trotz allem: Afrika´s Uhren laufen anders. Erst im September 2012 werden die ersten drei Anlagen auf das Rubaga-Dach installiert, im Oktober die zwei Kisubi-Anlagen.