Neubau einer Kantine mit Kiosk

Kantine alt
Kantine alt
Kantine alt
Neue Kantine im Bau Januar 2014

Seit 1991 gibt es eine erfolgreiche Genossenschaft aus derzeit 38 Mitgliedern, darunter 27 Frauen, die die Kantine/den Kiosk im Lubaga-Hospital betreiben. Mehr als 100 Kinder profitieren indirekt davon.

Die meisten Produkte, die verkauft werden, sind Nahrunsgmittel wie selbst gepflanztes Gemüse, Getränke wie Tee, Zucker, Hygieneartikel für Frauen, Büromaterial, Tassen, Teller, Sandalen, etc.Der Gewinn pro Person betrug letztes Jahr ungefähr 29 € monatlich. Das veranlasst viele, im Hauptberuf weiter im Hospital zu arbeiten. Die anderen Mitarbeiter haben so eine günstige Möglichkeit, einzukaufen.

Jetzt muss aus Sicherheitsgründen das über 20-Jahre-alte Gebäude abgebrochen werden, bevor es selbst zusammenbricht. Wir haben vor, eine gemauerte Kantine mit festem Dach zu errichten, die auch gegen Einbruch gesichert ist, um die Arbeit der Genossenschaft auch in Zukunft zu ermöglichen.

Wir haben einen Förderantrag beim Landkreis Böblingen gestellt und hoffen, dass dieser 1.200 EUR zuschießt. 600,-- müsste das Lubaga-Hospital beisteuern, wir zahlen 1.627 EUR. Die Gesamtkosten des Projekts betragen also 3.427 EUR. Damit ist der Bau incl. Stahlbetonfundament, Mauern, Dach, Elektrische Leitungen, Beleuchtung, Ventilator, Sanitäreinrichtung - Wasser, Abwasser, WC - sowie die Einrichtung (Regale, Tisch, Stühle, etc.) abgedeckt.

Der Zuschuss des Landkreises fiel nun doch etwas geringer aus, dafür war von der Zeitler-Dauner-Hochzeitsspende noch etwas übrig, so dass der Zuschuss wie geplant endgültig zugesagt werden konnte. Heute wurde er überwiesen (24.09.2013).